Karte mit Lesezeichen

3 Kommentare

Meine Freundin hatte sich zu ihrer Stempelparty ein Lesezeichen als Projekt gewünscht. Zum Verschenken mit einem Buch zum Beispiel. Na ja, nichts leichter als das. Ich habe das Lesezeichen dann einfach in eine Karte integriert und somit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

Ich wollte gerne etwas mit dem schönen brokatblauen Farbkarton machen, da es dazu passend das 5/8″ gerippte Geschenkband gibt. Die Farbe Mattgrün passt wunderbar zu dem Blau!

Die Karte wird zunächst mit den Blumen aus dem Stempelset Wunderschön von Stampin‘ Up! in Mattgrün bestempelt. Dann wird als Tasche ein Stück Pergamentkarton unten auf die Karte geklebt und der Klebestreifen, der ein wenig durchscheint, mit einer Wellenkante in Brokatblau verdeckt. Oben wird die Tasche einfach mit brokatblauen Klammern befestigt. Ist das nicht toll, wie alles so schön zusammenpasst?!

Für das Lesezeichen haben wir zuerst ein Stück brokatblauen Farbkarton mit dem Hintergrundstempel En Francais bestempelt und die Ecken unten abgerundet. Der Text wurde mit Brokatblau auf ein Stück vanillefarbenen Karton gestempelt und auf ein Stück Mattgrün geklebt. Beides auf das Lesezeichen und oben eine Jumbo-Öse mit dem Crop-A-Dile setzten.

Das Band wird dann einfach durch die Jumbo-Öse gefädelt und stramm mit einem Stück silberne Kordel zusammengebunden.

Verwendete Stampin’ Up!© Produkte:

(Seitenzahl bezieht sich auf das Ideenbuch & Katalog 2008/2009)

  • Stempel: Wunderschön (S. 46), En francais (S.56)
  • Farbkarton: Vanille Pur, Brokatblau, Mattgrün (S.67-69) , Weißes Pergament (Karton!) (S. 76)
  • Stempelfarbe: Mattgrün, Brokatblau(S. 68-69)
  • 5/8“ geripptes Geschenkband in Brokatblau, Elastische Kordel in Silber (S. 80)
  • Jumbo-Öse Zinn, Crop-A-Dile (S. 82)
  • Bastlerwerkzeugsatz (Papierlochkissen, -nadel und –schablone) (S. 82)
  • Stanzen: Wellenkante, Eckenabrunder (S. 86 )
  • Klammern Prachtfarben (S. 82)
  • Snail Klebeband (S. 87)

Wunderschön

7 Kommentare

Diese Karte wollte ich dir schon lange einmal zeigen. Ich habe sie mit dem Stempelset Wunderschön von Stampin‘ Up! gestaltet:

Für die große Blüte habe ich die sogenannte Rock´n Roll-Technik angewandt. Dazu färbst man den Stempel zuerst mit einer hellen Stempelfarbe ein, hier habe ich Rosé benutzt. Gleich anschließend rollt man die Ränder in ein dunkleres Stempelkissen (hier Lachsrot). Ich habe danach die Übergänge zwischen der hellen und dunklen Stempelfarbe mit einem Schwämmchen getupft, dadurch entstehen „sanftere“ Übergänge.

Die Blume wir dann mit der gewellten Kreisstanze (eigentlich heißt das Ding muschelförmiger Kreis…) ausgestanzt und erst einmal beiseite gelegt.

 

 

 

 

Und wie kommt jetzt das große Loch in die Karte? Tjaaaa, da habe ich einen Tipp:

Ich zeige das jetzt mal mit einem Rest von meinem olivgrünen Farbkarton. Mit der Etiketten-Stanze stanzt du zuerst einmal ein Etikett aus.

Danach stanzt du noch ein Etikett aus, aber genau 90 Grad verdreht.

Na, hättest du das gedacht?! Der perfekte Kreis! Es braucht allerdings ein bisschen Übung, also versuche es erst einmal mit einem Rest Farbkarton, bevor du an der Karte herumstanzt.

So, nun wieder zur Karte:

Das Stück flüsterweißen Karton für die Vorderseite habe ich mit den Blüten in Rosé bestempelt und den Text in Lachsrot aufgestempelt. Nun stanzt du unten den Kreis aus, wie ich es oben beschrieben habe.

Lege den flüsterweißen Karton auf die Karte und markiere dir mit einem Bleistift, wo der Kreis ausgestanzt werden soll. Stanze dann auch dort den großen Kreis aus, die Bleistift-Markierung hilft dir dabei. Das eine ausgestanzte Etikett kannst du dann mit dem Stempelset Totally Tabs bestempeln. Ein Stück breites geripptes Band um den flüsterweißen Karton kleben und das Etikett mit einem Stück Selbstklebestreifen befestigen.

Die ausgestanzte Blüte passt genau in den großen Kreis. Ich habe sie innen in die Karte geklebt, so sieht es dann aus, wenn man sie aufklappt:

Verwendete Stampin’ Up!© Produkte:

(Seitenzahl bezieht sich auf das Ideenbuch & Katalog 2008/2009)

  • Stempel: Wunderschön (S. 46), Totally Tabs (S. 53)
  • Farbkarton: Flüsterweiß, Lachsrot ( S. 67-69)
  • Stempelkissen: Rosé, Lachsrot (S. 68-69)
  • 5/8 “ geripptes Geschenkband in Lachsrot (S. 80 )
  • Stanzen: Rundes Etikett, Muschelförmiger Kreis (S. 86)
  • Schwämmchen (S. 85)
  • Snail Klebeband, Selbstklebestreifen (S. 87)

Fächerkarte mit Anleitung!

10 Kommentare

Da habe ich doch letztens im Internet wieder irgendwo eine Idee gesehen, die mich nicht wieder losließ. Dies ist meine Fächerkarte, die dabei herausgekommen ist:

Sie ist 18×13 cm groß und hat innen zwei Taschen mit Platz für eine Karte und einen Gutschein oder Geld.

Und hier gibt’s auch die Anleitung dazu:

Zunächst schneidest du ein Stück Farbkarton in der Größe 18 x 23 cm zu. An der langen Seite faltest du es bei 10 cm. Das kürzere Stück verzierst du mit der Wellenkanten Stanze.

Nun benötigts du ein Stück Designer Papier in der Größe 18 x 11,5 cm und faltest es an der kurzen Seite bei 4 cm. Für das Trennblatt in der Mitte der Tasche benötigst du ein Stück Farbkarton in der Größe 17,5 x 8,5 cm.

Schneide zwei Stücke Designer Papier in der Größe 8,5 x 7,5 cm zu. Falte beide an der kurzen Seite bei 1,5 cm, 3 cm, 4,5 cm und 6 cm im „Zickzack“.

Klebe diese beiden Stück an den Farbkarton, so dass sie nach außen zeigen.

Klebe das Trennblatt auf die nächste Falte. Achtung: das Trennblatt ist absichtlich ein bisschen kürzer, versuche es möglichst mittig aufzukleben. Ich habe es hier ein bisschen zu weit links aufgeklebt. Ist aber nicht ganz so schlimm, da man die Ränder nachher kaum sehen kann, wenn die Karte fertig ist.

Nun klebst du den Farbkarton an die letzte Falte und hast damit zwei Taschen.

Befestige das Designer Papier an der Karte. Ich habe den genialen Selbstklebestreifen von Stampin‘ Up! benutzt, da diese „Klappe“ ja auch halten soll!

Nun ist das Grundgerüst der Fächerkarte auch schon fertig. Jetzt habe ich meine Karte noch ein bisschen dekoriert. Ich habe nicht ganz so viel gestempelt, da sie durch das Designer Papier schon bunt genug ist.

Als Verschluss habe ich diese Etiketten mit silbernen Klammern befestigt, unter die der „Deckel“ dann geschoben wird.

Der Text stammt aus dem Stempelset Wunderschön von Stampin‘ Up!.

Hast du eigentlich diesen ganz schmalen safrangelben Streifen gesehen, den ich unten auf die Karte geklebt habe?

Der ist ein „Abfallprodukt“, der bleibt nämlich übrig, wenn man die Wellenkanten Stanze benutzt! NICHT wegschmeißen, man weiß ja nie, wo man mal einen so dünnen Streifen gebrauchen kann 😉

 

 

 

 

Und denk‘ an das neue Angebot von Stampin‘ Up!: Designer Papier!

 

 

 

Verwendete Stampin’ Up!© Produkte:

(Seitenzahl bezieht sich auf das Ideenbuch & Katalog 2008/2009)

·         Stempel: Wunderschön (S. 46)

·         Farbkarton: Flüsterweiß, Zartblau, Kürbisgelb, Safrangelb ( S. 67-69)

·         Stempelkissen: Zartblau (S. 68-69)

·         Designer Papier Washington Apple (Minikatalog)

·         1“ geripptes Geschenkband in Zartblau (S. 80 )

·         Stanzen: Wellenkante, Rundes Etikett (S. 86)

·         Klammern in Silber (S. 82)

·         Papiernadel, Papierlochkissen und –schablone aus dem Bastlerwerkzeugsatz (S. 82)  

·         Knöpfe in Zartblau (S. 81), Nadel und Faden

·         Snail Klebeband, Selbstklebestreife, Miniklebepunkte, Dimensionals Klebekissen (S. 87)

Kalenderblatt für März

3 Kommentare

Schon wieder ein neuer Monat – und natürlich auch ein neues Kalenderblatt:

Ich habe ein Stempelset herausgekramt, das ich schon ganz lange nicht mehr benutzt habe. Es heißt All Wrapped Up und gehört zu den Auslaufmodellen. Da ich and diesem trüben Tag Lust auf Blumen hatte (und der Frühling liegt ja schon ein bisschen in der Luft), waren diese Stempel genau das Richtige.

DasGlas habe ich mit Anthrazit auf eine Stück Pergamentkarton gestempelt. Da die Farbe auf dem Pergament nicht so schnell trocknet, konnte ich es schnell mit klarem Prägepulver bestreuen und erhitzen! Danach habe ich es ausgeschnitten. Auf den Farbkarton in Konfettiweiß habe ich dann zwei Stängel mit Gartengrün gestempelt. Dabei habe ich den Stempel um 180° gedreht, damit ich die zwei verschiedenen Richtungen bekam. Das Glas aus dem Pergamentkarton habe ich nicht geklebt, da der Kleber durchscheinen würde. Ich habe einfach ein Stück Band oben durchgezogen, das hält genug. Für die Stängel habe ich dann noch ein kleines Stückchen von dem Gals am oberen Rand ausgeschnitten. Geht mit der weltbesten Papierschere von Stampin‘ Up! ganz mühelos!

Der Text stammt aus dem Set Wunderschön und passte meiner Meinung nach wie die Faust auf’s Auge.

Kommen wir zu den Blüten…

Ich habe sie zunächst mit der Farbe Sonnenblume gestempelt und mit dem Aquarellwachsmaler in Sonnenblume und dem Aquapainter angemalt. Ein kleines Stückchen von dem Stängel habe ich dann einfach an den Rand gestempelt und die Blüten mit der 1″ Kreisstanze ausgestanzt. Dahinter kommt etwas versetzt ein Kreis aus Farbkarton in Sonnenblume in gleicher Größe. Für die Mitte habe ich diese kleinen Kreise aus Graukarton genommen. Dafür hat Stampin‘ Up! gerade ein schönes Angebot! Ich habe sie auf mein Versamark Stempelkissen getupft und mit weißem Prägepulver embosst. Danach noch etwas Tombow Mehrzweckkleber drauf und jede Menge Glitter. Diese kleinen Punkte kommen dann mit einem Miniklebepunkt in die Mitte.

Verwendete Stampin’ Up!© Produkte:

(Seitenzahl bezieht sich auf das Ideenbuch & Katalog 2008/2009)

·         Stempel: All Wrapped Up (S. 91), Wunderschön (S. 46)

·         Farbkarton:  Sonnenblume, Gartengrün, Konfettiweiß, weißes Pergament (Karton!)(S.67-69 + 76)

·         Stempelfarbe: Anthrazit, Sonnenblume, Gartengrün,Versamark (S. 67-69)

·         Watercolor Wonder Crayons (S. 67)

·         Aqua Painter (S. 85

·         Stanze: 1“ Kreis (S. 86)

·         Blüten und allerlei Muster auf festem Karton (S. 94)

·         Prägepulver Weiß und Klarlack, Stampin‘ Glitter Glitzerpulver, Erhitzungsgerät (S. 84)

·         Tombow Mehrzweckklebemittel, Miniklebepunkte, Snail Klebeband (S.87)

Stanzen-Blume

2 Kommentare

Ich habe ja eine Menge von den Stanzen von Stampin‘ Up! und ich bin ganz ehrlich: ich möchte keine mehr hergeben! Ich liebe sie alle!

Bei dieser kleinen Karte haben ich mal alle Kreisstanzen herausgekramt. Und die Wellenkantenstanze auch, klaro.

 

Das verwendete Designer Papier heisst Haiku und hat unter anderem herrliche kürbisgelbe und olivgrüne Muster. Der Stempel in der Mitte kommt aus dem Stempelset Wunderschön.

Ich habe den Kreis mit Kürbisgelb aufgestempelt und mit der Kreisstanze ausgestanzt. Dann bin ich mit dem Ritzwerkzeug aus dem Miniwerkzeugset über den Rand „geschrubbelt“. Für die Mitte habe ich den Stempel mit den 4 kleinen Blümchen in Olivgrün gestempelt und eine davon mit der 1/4″ Kreisstanze ausgestanzt und mit einem Miniklebepunkt in der Mitte befestigt.

Man kann sogar einen passenden Umschlag dazu basteln (die Idee kommt von Bianca!): Einen Umschlag zukleben und dann an der kurzen Seite bei 11,5 cm abschneiden. Ich habe dann einfach eine „Klappe“ aus Designer Papier dran geklebt. Passt!

 

Verwendete Stampin’ Up!© Produkte:

(Seitenzahl bezieht sich auf das Ideenbuch & Katalog 2008/2009)

·          Stempel: Wunderschön (S. 46)

·         Farbkarton:  Vanille Pur, Kürbisgelb, Olivgrün (S.67-69)

·          Stempelfarbe: Olivgrün, Kürbisgelb (S. 68-69)

·          Designer Papier Haiku (S. 70)

·          Stanzen: Wellenkante, 1 3/8“, 1 ¼“, 1“ und ¼“ Kreis (S. 86)

·          Miniwerkzeugset (S. 85)

·          Umschlag Vanille Pur (S. 76)

·          Miniklebepunkte, Snail Klebeband (S.87)

Lesezeichen mit dem Hintergrundstempel

2 Kommentare

Auf meinen Stempelpartys achte ich immer darauf, dass wir nicht nur Karten basteln, sondern auch immer andere Projekte, die man mit den Produkten von Stampin‘ Up! gestalten kann! Hier ist zum Beispiel ein Lesezeichen, das wir letztens gebastelt haben…weil ich wusste, dass die Gastgeberin gerne liest ! 

 

Dazu wird ein Stück brokatblauer Farbkarton mit dem Hintergrundstempel En francais mit brokatblauer Stempelfarbe bestempelt und zur Hälfte durchgeschnitten. Diese beiden Stücke werden mit einer Jumbo-Öse mit dem Crop-a-dile miteinander verbunden. Nicht zusammenkleben!

 

Durch diese Öse zieht man ein Stück 5/8 geripptes Geschenkband in Brokatblau und knotet ein Stück silberne Kordel herum. Diese elastische Kordel ist einfach genial, weil sie an den Enden nicht ausfranst! Echt klasse! Kannst du auch sehen, dass die Enden des brokatblauen Geschenkbandes nicht ausgefranst sind? Das liegt an der weltbesten Bastelschere von Stampin‘ Up!

Der Text kommt aus dem Stempelset Wunderschön und wurde mit rosenroter Stempelfarbe auf ein Stück flüsterweißen Karton gestempelt. Dieses Stück dann auf ein Stück rosenroten Farbkarton kleben und beides zusammen auf das Lesezeichen. Ich habe bewusst auf Verschönerungen verzichtet, da sie auf den Seiten des Buches sonst Abdrücke hinterlassen würden! Hier habe ich nur mit dem Basterlerwerkzeugsatz ein paar kleine Löcher gestanzt. Am Schluss noch die Ecken abrunden.Hier kannst du erkennen, dass das Lesezeichen „auf“ die Seite des Buches gesteckt wird. Das hat den großen Vorteil, dass es nicht durchrutschen kann. Ich finde es aber vor allem schöner, wenn man das Buch mit dem Lesezeichen verschenken will und das Lesezeichen dann so „herausguckt“.