Utensilo aus Designer Stoff selber nähen

2 Kommentare

Also erst einmal muss ich mich natürlich vielmals für die lieben Kommentare und Emails zu meiner Prämienreise bedanken! Ich bin immer noch ganz von den Socken und weiß gar nicht so richtig, ob ich es glauben soll… ich habe tatsächlich die Prämienreise in einer für mich Rekordzeit geschafft. Aber das funktioniert natürlich auch nur, wenn man fleißige Bestellerinnen und ein tolles Team hat. Ein riesengroßer Dank geht also an alle „da draußen“, die mich unterstützen!

Aber nun wende ich mich wieder der Kreativität zu! Ich hatte euch letztens ganz stolz meine selbstgenähte Tasche aus Designer Stoff präsentiert. Natürlich ließ es mich nicht los und ich nähte gleich anschließend noch ein Utensilo:

Utensilo aus Designer Stoff

Das gleiche Prinzip wie bei der Tasche, nur dass ich zwei der Seitenteile „vergrößert“ habe. Das geht ganz leicht, wenn man ein etwas größeres Stück Designer Stoff in der Mitte faltet und dann mit dem Big Shot Wellenquadrat ausstanzt. Das gefaltete Stück darf einfach nicht mit ausgestanzt werden, du kannst hier sehen, wie das geht.

Utensilo selbstgenäht

Dieses Mal habe ich die Innen- und Außenseiten in der jeweils gleichen Farbe genommen – das lag daran, dass ich noch genügend Stoff davon übrig hatte und mir gefällt die Farbkombination richtig gut.

Utensilo von der Seite

An den Seiten erkennt man wieder die ursprüngliche Form des Quadrates.

Kann mir dann jetzt nochmal einer verraten, wo ich den großen braunen Knopf gelassen habe, den ich vorne draufnähen wollte??? Ich habe ihn extra irgendwohin gelegt, wo ich ihn sofort wiederfinden würde… denkste! Da liegt er nun ganz einsam herum und wartet auf mich, armer Knopf. Bin gespannt, wann er sich bei mir bemerkbar macht… es ist doch wie verhext, wie Dinge manchmal veschwinden.

Auf Karten nähen

3 Kommentare

Nun wurde ich schon so oft auf meine genähten Karten angesprochen, nun will ich dir mal zeigen, wie ich das mache:

Karte mit Sweet Pea Designerpapier

Hier habe ich auch wieder ein paar Streifen von dem tollen Sweet Pea Designer Papier aus dem aktuellen Minikatalog zusammengenäht. Wenn ich bedenke, wie riesig dieser Block mit Designer Papier ist… da kann ich ja noch Hunderte solcher Karten machen…

Karte nähen

Ich habe zuerst die einzelnen Streifen Designer Papier auf ein Stück flüsterweißen Farbkarton geklebt. Dabei achte ich darauf, dass die Klebe möglichst in der Mitte des Papierstreifens ist, damit mir die Nadel beim anschließenden Nähen nicht verklebt. Diese losen Enden sehen ja nicht schön aus…

ose Enden nach hinten ziehen

deshalb ziehe ich sie mit einer Nadel nach hinten auf die Rückseite …

Enden verknoten und verkleben

verknote sie und klebe sie mit einem Stück Klebeband fest. Da kann sich nun nichts mehr lösen.

saubere Vorderseite

Und auf der Vorderseite sieht das dann so schön sauber aus. Den Text aus dem Stempelset Trendy Trees habe ich mit dem Stamp-A-Ma-Jig aufgestempelt, denn ich hätte mich schwarz geärgert, wenn es schief geworden wäre. Der gepunktete Kringel in der oberen Ecke kommt auch aus dem Stempelset.

Thinking of you - Karte

Das genähte Stück wird dann einfach auf eine farblich passende Karte geklebt.

Thinking of you-Karte

Und wenn man dann schon dabei ist, kann man gleich Papier-Reste verwerten und mehrere Karten von dieser Sorte basteln. Die kann man doch immer und für jede Gelegenheit gebrauchen.