Tischdeko – nicht nur zur Einschulung

12 Kommentare

Ja, das Thema Einschulung klingt zwar noch weit weg – aber trotzdem wurde ich schon nach Ideen gefragt. Wie wär es denn mit dieser „Servietten-Tüte“ für die Kaffeetafel?

Servietten-Tüte Zartblau

Der Text aus dem Sale-A-Bration-Set Süße Sprüche passt natürlich genau!

Süße Sprüche

Und die „Tüte“ für die Serviette erinnert doch schwer an eine Schultüte, oder? Natürlich kann man auch ein paar Naschis, einen Lolli oder ein paar Seifenblasen mit hineinstecken.

Flight of the butterfly

Der Schmetterling stammt aus dem Set Flight of the butterfly und wurde einfach mit der Schmetterlingsstanze ausgestanzt. Zusätzlich habe ich einen aus Pergamentkarton ausgestanzt und mit einem Mini-Klebepunkt aufgeklebt.

Du möchtest wissen, wie man so eine Servietten-Tüte macht? Nichts leichter als das:

Servietten-Tüte Teil 1

Man beginnt mit einem quadratischen Stück Papier. Ich habe ein Stück Designer Papier in der Größe 15 x 15 cm genommen, das ist ein Viertel eines Bogens. Dieses Quadrat faltest du diagonal und faltest es wieder auseinander.

Servietten-Tüte Teil 2

Als nächstes faltest du die beiden Ecken zur Mittel, das sieht dann aus wie ein Drachen.

Serviettentüte Teil 3

Drehe das Ganze um und knicke die Spitze nach vorne.

Servietten-Tüte Teil 4

Nun klebe die beiden offenen Seiten bündig  übereinander und du erhälst die eckige Tüte.

Servietten-Tüte Teil 5

So sieht das dann aus. Besonders schön wirkt es natürlich mit dem doppelseitig bedruckten Designer Papier!

Servietten-Tüte in Olivgrün

Hier noch eine Variante in Olivgrün mit Kürbisgelb.

Servietten-Tüte in Olivgrün

Der Text stammt aus dem Set Guten Appetit und wurde mit der Word Window Stanze ausgestanzt. Das wirkt hier besonders schön, weil das Papier darunter einfarbig ist.Servietten-Tüte in Olivgrün Wie man sieht, ist diese Idee nicht nur für die Einschulung zu gebrauchen. Die Japan-Servietten bekommt man ja inzwischen auch schon in vielen Farben, so dass man alles schön auf sein Geschirr, Tischdecke oder sonstige Tischdeko abstimmen kann.

Tischkärtchen am Glas

7 Kommentare

Es taucht ja doch immer wieder die Frage auf, ob man Tisch- oder Platzkärtchen machen möchte. Manchmal ist es doch ganz sinnvoll, denn so kann man die Menschen zusammen setzen, von denen man weiß, dass sie sich gut verstehen und eine nette Unterhaltung garantiert wird.

Eine schnelle und einfach Variante ist das Tischkärtchen am Glas:

Tischkärtchen am Glas

Ich habe die Farben Mattgrün und Rosenrot gewählt, eine frische frühlingshafte Kombination.

Tischkärtchen am Glas

Auf das weiße Oval kann der Name geschrieben werden. Der kleine Schmetterling aus dem Stempelset Flight of the butterfly wird in Rosenrot gestempelt und einfach ausgeschnitten.

Tischkärtchen am Glas

Das gestanzte gewellte Oval wird eingeschnitten und das Schildchen dann einfach an den Glasrand gesteckt.

Tischkärtchen am Glas

Nachdem man den Namen auf das Oval geschrieben hat, klebt man es mit den Dimensionals Klebekissen auf das eingeschnittene gewellte Oval.

Tischkärtchen am Glas

Unten um den Fuß habe ich einfach ein schönes Stück Schleifenband gelegt und verklebt. Darauf habe ich mit einem Miniklebepunkt einen Schmetterling gesetzt, den ich zuvor mir Rosenrot gestempelt und dann mit der passenden Schmetterlingsstanze ausgestanzt habe.

So einfach und schnell kann die Tischdekoration sein!Tischkärtchen am Glas

Das weiße Stempelkissen von Stampin‘ Up!

13 Kommentare

Alle lieben das weiße Stempelkissen von Stampin‘ Up!,  stimmt’s?! Aber man stellt ja auch ganz schnell fest, dass es sich um ganz besondere Stempelfarbe handelt, sie ist besonders saftig. Ich habe festgestellt, dass die Stempel manchmal einfach zu viel weiße Stempelfarbe drauf haben, der Abdruck wird dann oft nicht so ganz sauber, feine Linien verwischen manchmal.

Da habe ich aber einen Tipp für euch:

weißes Stempelkissen + Schwämmchen

Ich trage die Stemplefarbe einfach mit einem Schwämmchen auf! Dadurch kann ich genau „dosieren“, wie viel Farbe auf das Stempelgummi kommt. Für mein Projekt habe ich die Stempelfarbe bewusst etwas unregelmäßig aufgetragen – mit dem Schwämmchen ja ein Kinderspiel.

En francais auf Transparentkarton

Ich habe dann ein Stück gefalteten Transparentkarton auf den Stempel gelegt und ein wenig festgedrückt. Ein ganz deutlicher und klarer Abdruck!

Ränder einfärben mit weißer Stempelfarbe

Anschließend habe ich die Ränder noch ein wenig mit dem Schwämmchen eingefärbt.

Schachtel mit Transparentkarton

Und so sieht dann die fertige Schachtel aus. Ich benötigte eine Verpackung für ein paar zartblaue Karten, einen Stampin‘ Spot in Zartblau und einen kleinen Stempel und wollte gerne, dass man das so ein bisschen erahnen kann, wenn man sich die Schachtel ansieht. Also habe ich kurzerhand eine Schachtel dafür „konstruiert“.

Schachtel Unterteil

Dazu habe ich zunächst alles, was in die Schachtel sollte, aufeinander gelegt und ausgemessen. Dann habe ich die weiße Pappe, die zum Stabilisieren als „Rückwand“ in der Verpackung beim Designer Papier immer dabei ist (bloß nicht wegschmeißen!!!), so zugeschnitten, dass eine halbe Schachtel entstand.

Schachtel Oberteil

Das gleiche habe ich dann nochmal mit einem Stück Transparentkarton (nicht Transparentpapier!) gemacht, nur diesmal ohne den oberen Rand.

Schachtel Verklebung

Beide Teile werden dann mit Selbstklebestreifen zusammengeklebt.

Schachtel Laschen

Die unteren Laschen habe ich dann noch ein bisschen abgeschrägt, das sieht dann einfach schöner aus.

Schachtel Deckel

Für den Deckel habe ich dann natürlich Zartblau gewählt. Dieser wird an den oberen Rand geklebt und eingesteckt.

Schachtel Schmetterling

Der Schmetterling war dann auch ganz schnell gemacht. Man muss nur etwas Geduld haben.

Schmetterling

Zunächst habe ich den „Blümchen-Schmetterling“ aus dem Set Flight of the butterly mit weiß (ich habe natürlich wieder das Schwämmchen benutzt!) auf zartblauen Karton gestempelt, GUT trocknen lassen (am besten weglegen und an der Schachtel weiterbasteln…) und dann ausgestanzt.Schmetterling Stanze

Danach habe ich mit dem Crystal Effects 3D-Lack noch einen Tropfen in die Mitte jeder Blüte gesetzt.

Etwas Silberdraht und zwei kleine hellblaue Perlen wurden zu den Fühlern, die ich mit deinem schmalen Stück Dimensionals Klebekissen aufgeklebt habe. Die getrockneten Flügel (Geduld Leute, sie trocknen nicht so schnell!) werden dann in der Mitte leicht geknickt und mit einem Miniklebepunkt befestigt.

Und weil ja alles Zeit zum Trocknen brauchte, habe ich nebenbei noch eine Schachtel der gleichen Machart gebastelt:

Transparent-Schachtel

Bei dieser ist allerdings auch die Rückseite aus Transparentkarton. Damit man die Verklebungen an der Seite nicht sieht, habe ich einfach einen Streifen flüsterweißen Karton drübergeklebt. Der Deckel wird mit einem Magneten verschlossen. Sieht doch edel aus, oder?

Transparent-Schachtel Seitenansicht