Blog Candy: Texture Boutique

83 Kommentare

Die Big Shot hat eine kleine Schwester bekommen! Diese kleine Maschine heißt Texture Boutique:

 Sizzix Prägemaschine

Klein, handlich, praktisch! Während der große Bruder Big Shot stanzen, falzen und prägen kann, beschränkt sich die kleine Schwester nur aufs Prägen. Eine kostengünstige Alternative für 35,95 Euro, wenn man hauptsächlich prägen möchte, oder als handliche Ergänzung, denn sie ist superleicht und lässt sich überall hin mitnehmen. Ideal also zum Beipiel für meine Workshops!

 Sizzix Prägemaschine

Ich möchte kurz erklären wie sie funktioniert. Die Kurbel des Maschine muss noch angeschraubt werden (Achtung, meine Schraube purzelte im Karton herum, da muss man vielleicht ein bisschen suchen), praktischerweise wird ein kleiner Schraubenzieher mitgeliefert!

Sizzix Prägemaschine

Dann gehören zum Umfang noch zwei schwarze Platten und eine milchige Folie, auf der extra vermerkt ist, dass man sie NICHT wegwerfen soll.

Sizzix Texture Boutique

Auf der einen schwarzen Platte wird dann erklärt, wie man das „Sandwich“ zusammen legen muss. Möchte man nur ein Stück Farbarton prägen, legt man das Papier in die Prägeform ein. Dann eine schwarze Platte unten,  milchige Folie, Prägeform mit dem eingelegten Papier und dann zum Schluss wieder die schwarze Platte.

 Texture Boutique

Dann alles zusammen in den Schlitz der Maschine schieben und „durchnudeln“.

Texture Boutique

Möchte man die Vorderseite einer Karte prägen, kann man die milchige Folie weglassen. Dazu die Karte wieder in die Prägeform legen, diesmal so, dass ein Teil (die Rückseite der Karte) draußen bleibt.

Texture Boutique

Die Prägeform zwischen die beiden schwarzen Platten legen und durchnudeln.

Texture Boutique

Anmerkung: wie auch bei der Big Shot ist jede Maschine ein bisschen anders. Sollte dir die Prägung nicht stark genug sein, kannst du z.B. noch einen Bogen Papier zwischen das Sandwich legen. Da probiert man am besten einfach ein bisschen herum.

A pro pos probieren: auch du kannst diese neue Maschine ausprobieren, denn ich verlose für meine Blog Leser eine Texture Boutique Maschine! Hinterlasse mir bis zum 08. Februar 2014  (24 Uhr) einen Kommentar und der Gewinner wird per Zufallsgenerator ausgelost und von mir per Email benachrichtigt! Viel Glück!

Neue Anhänger Stanzen von Stampin‘ Up!

1 Kommentar

Ein Produkt aus dem neuen Frühjahr/Sommerkatalog von Stampin‘ Up!, das ich unbedingt und sofort haben musste, waren die neuen Anhänger Stanzen.

Frühjahr/Sommerkatalog 2014

Wie genial ist die Idee, für Anhänger oder Lesezeichen einfach nur den Kopf als Stanze zu entwerfen. So ist man unabhängig von der Länge des Anhängers, lediglich die Breite sollte 2 inch = ungefähr 5 cm betragen.

Frühjahr/Sommerkatalog 2014Ich habe also mit meinen neuen Lieblings-Stanzen herumgespielt und jede Menge verschiedene Möglichkeiten gefunden, was man damit machen kann. Den Text aus dem Stempelset Peachy Keen habe ich mit klarem Prägepulver embosst und dann den Aquarell-Hintergrund aus dem Set Happy Watercolor drübergestempelt. Im Hintergrund habe ich ein Fähnchen aus dem Sale-A-Bration Girlanden-Set Von Herzen.

Frühjahr/Sommerkatalog 2014

Auch hier habe ich wieder ein Element aus dem Girlanden-Set genommen, dieses Mal aber bestempelt.

Frühjahr/Sommerkatalog 2014

Das Stempelset Happy Watercolor macht echt Spaß, da man die Elmente so herrlich frei unter- und übereinander stempeln kann.

Frühjahr/Sommerkatalog 2014Mit einem Rest aus dem Girlanden-Set habe ich diesen Geschenkanhänger dekoriert. Einfach mit einer Sicherheitsnadel aus dem Sortiment Vintage-Elemente an einem Leinensäckchen befestigen.

 

Jede Menge Notizblöcke selbst dekoriert

Hinterlasse einen Kommentar

Auf unserem Team-Treffen in Breklum wurden auch einige Notiz- und Post-it-Blöcke getauscht und dekoriert. Vielen Dank für diese kalorienarme Alternative 😉

Notizblock SteffiEinen spiralgebundener Notizblock bekam von Steffi eine nette Hülle.

Post-its JanaJana hat lustige Sprechblasen-Post-it-Blöcke „goldig“ verziert.

Kellnerblock AstridAstrid bastelte für jeden diesen tollen Notizblock „to go“ für die Handtasche.

Post-it Blöcke HeidiUnd Heidi war super kreativ und hat mit dem Stempel-Schnitz-Set Undefinded einen Stempel selbst geschnitzt! Wow, Respekt!

Designer Papier Süße Sorbets

Dies war dann einer meiner beiden Swaps im Schuhkarton. Mit dem Sale-A-Bration Designer Papier Süße Sorbets konnte das Notizbuch ganz einfach gestaltet werden. Ich stehe ja im Moment auf Fähnchen, bin gespannt, wann das wieder nachlässt…

 

Himbeerlikör selbstgemacht

5 Kommentare

Als Dankeschön für die Konfirmations-Geschenke für meinen Sohn habe ich für die Nachbarn und Freunde leckeren Himbeerlikör selbstgemacht.

Himbeerlikör-Flaschen

Die süßen Flaschen waren schnell dekoriert. Ich habe auf Aufklebern den Text gedruckt, mit meinem Stamp-A-Ma-Jig den hübschen Rahmen aus dem Stempelset Four Frames in Chilirot „drumherum“ gestempelt und ausgestanzt.

Himbeerlikör-Schild

An den Verschluss kam dann eine weiße Schleife und der Text Danke, den ich aus dem Stempelset Mit Liebe gemacht genommen habe. Zusätzlich habe ich noch mit weißer Kordel ein Foto von meinem Sohn drangehängt. Ich habe ihm aber versprochen, dass ich es hier nicht zeige 😉

Himbeerlikör Dankeschild

Utensilo aus Designer Stoff selber nähen

2 Kommentare

Also erst einmal muss ich mich natürlich vielmals für die lieben Kommentare und Emails zu meiner Prämienreise bedanken! Ich bin immer noch ganz von den Socken und weiß gar nicht so richtig, ob ich es glauben soll… ich habe tatsächlich die Prämienreise in einer für mich Rekordzeit geschafft. Aber das funktioniert natürlich auch nur, wenn man fleißige Bestellerinnen und ein tolles Team hat. Ein riesengroßer Dank geht also an alle „da draußen“, die mich unterstützen!

Aber nun wende ich mich wieder der Kreativität zu! Ich hatte euch letztens ganz stolz meine selbstgenähte Tasche aus Designer Stoff präsentiert. Natürlich ließ es mich nicht los und ich nähte gleich anschließend noch ein Utensilo:

Utensilo aus Designer Stoff

Das gleiche Prinzip wie bei der Tasche, nur dass ich zwei der Seitenteile „vergrößert“ habe. Das geht ganz leicht, wenn man ein etwas größeres Stück Designer Stoff in der Mitte faltet und dann mit dem Big Shot Wellenquadrat ausstanzt. Das gefaltete Stück darf einfach nicht mit ausgestanzt werden, du kannst hier sehen, wie das geht.

Utensilo selbstgenäht

Dieses Mal habe ich die Innen- und Außenseiten in der jeweils gleichen Farbe genommen – das lag daran, dass ich noch genügend Stoff davon übrig hatte und mir gefällt die Farbkombination richtig gut.

Utensilo von der Seite

An den Seiten erkennt man wieder die ursprüngliche Form des Quadrates.

Kann mir dann jetzt nochmal einer verraten, wo ich den großen braunen Knopf gelassen habe, den ich vorne draufnähen wollte??? Ich habe ihn extra irgendwohin gelegt, wo ich ihn sofort wiederfinden würde… denkste! Da liegt er nun ganz einsam herum und wartet auf mich, armer Knopf. Bin gespannt, wann er sich bei mir bemerkbar macht… es ist doch wie verhext, wie Dinge manchmal veschwinden.

Tasche aus Designer Stoff Herbstnostalgie

11 Kommentare

Ich habe mich getraut! Ich habe mir aus dem schönen Designer Stoff Herbstnostalgie eine Tasche genäht!

Tasche aus Designer Stoff

Darauf hatte ich mich schon so lange gefreut, ich wollte unbedingt mal die „Rag Quilt Purse“ nähen, für die man die Anleitung hier mit Hilfe eines YouTube Videos  ansehen kann:

Rag Quilt Purse

Letztes Wochenende hatte ich dann endlich die Zeit dafür und ich muss sagen: super einfach! Und das Schnittmuster verzeiht einem auch kleine Nähfehler! Der Stoff wird ganz einfach mit dem Wellenquadrat für die Big Shot ausgestanzt, man kann 8 Lagen Stoff auf einmal ausstanzen! Dadurch ging alles sehr schnell und ich war überrascht, dass ich die Tasche an einem Nachmittag fertig hatte.

Und sie macht Lust auf mehr!

Tasche aus Designer Stoff

Geschenke für mein Team

12 Kommentare

Ich hatte allen Mädels aus meinem Team, die nicht an der Weihnachtsfeier teilnehmen konnten, ein kleines Geschenk versprochen.

Beutel aus Designer Stoff

Und dann „flatterte“ der neue wunderschöne Designer Stoff aus dem Frühjahrsminikatalog ins Haus und ich wusste sofort, dass ich damit etwas machen wollte.

Papierfalter von Stampin' Up!

Also habe ich endlich mal wieder meine kleine Nähmaschine hervorgeholt und losgelegt. Da ich ja praktisch veranlagt bin, habe ich für meine Mädels den Papierfalter von Stampin‘ Up! ausgesucht, denn davon kann man auf Workshops nie genug haben und gerade diejenigen, die neu dabei sind, haben ihn noch gar nicht. 

Mit dem neuen Stoff habe ich dann kleine Beutel dafür genäht. Das ging wirklich schnell, denn ich habe den Stoff einfach in Bahnen gerissen und dann genäht. Einfach so. Nix mit versäubern, einfach die gerissenen Kanten so lassen, sieht prima aus!

Designer Stoff, Samtband und Designer Knopf

Die passenden Knöpfe habe ich dann vorne draufgenäht (okay, das dauerte dann ein bisschen länger, aber was schafft man nicht alles abends beim Fernsehen…) und den Beutel mit dem neuen Samtband verknotet. So können sie ihren Kunden auch gleich die neuen Produkte aus dem Minikatalog zeigen!

Karte mit großer Wellenkreisstanze

Ein passendes kleines Kärtchen fehlte dann schließlich auch noch. Dafür habe ich die große Wellenkreisstanze und das passende Designer Papier genommen.

Karte geöffnet

Die beiden Kreise werden mit einer Miniklammer zusammengehalten, innen verbirgt sich dann der Gruß von mir.